Mitwirkende

Stefan Stoppok


Foto: Stefan Stoppok

Stefan Stoppok, 1956 in Hamburg geboren und in Essen aufgewachsen, nahm 1980 sein erstes Album „Erfrischungen“ auf und ist nunmehr seit 40 Jahren als Musiker auf der Bühne unterwegs. 2000 gründet er sein eigenes Label „La-La-Land“. Er komponierte diverse Filmsoundtracks, z.B. zu „Das Superweib“ von Sönke Wortmann (1996). Für sein musikalisches Schaffen wurde Stoppok mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Musikautorenpreis der GEMA (2013) und dem Deutschen Kleinkunstpreis (2015). Sein jüngstes Album trägt den Titel „Operation 17“.

Programm