Über Devid Striesow

Devid Striesow, geboren 1973, ist ein deutscher Schauspieler. Er schloss seine Schauspielausbildung an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch ab. Es folgten Hauptrollen im Kino u.a. in Stefan Ruzowitzkys Oscar-Gewinner „Die Fälscher“ (2007), Tom Tykwers „3“ (2010) und Micha Lewinskys „Nicht passiert“ (2014). Kino- und Fernsehzuschauer kennen ihn auch aus „Ich bin dann mal weg“ (2015) und als Saarbrücker Tatort-Hauptkommissar. Striesow ist Träger des Deutschen Filmpreises und zahlreicher weiterer Ehrungen. Zuletzt war er mit Franziska Stünkels Film "Nahschuss" (2021) in den Kinos zu sehen.

Foto: Devid Striesow
Hauptförderer
Brost Stiftung
Hauptförderer
Evonik
Hauptförderer
RAG Stiftung
Hauptförderer
Stiftung Mercator
...
Weitere Partner und Förderer