More Contents > Barrierefreiheit

Die lit.RUHR auf dem inklusiven Weg

Die lit.RUHR setzt sich seit Beginn aktiv für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung ein. Es sind die unterschiedlichsten Barrieren, die Menschen mit Behinderungen eine ganz normale Teilhabe am kulturellen Leben verwehren. Um dies zu verändern, bietet die lit.RUHR jedes Jahr einige barrierefreie bzw. barrierereduzierte Veranstaltungen an.

Wir bieten Veranstaltungen u.a. an,
• die für Rollstuhlfahrer und gehbeeinträchtigte Menschen zugänglich sind,
• die in Gebärdensprache übersetzt werden. Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir einmalig darum Bitten, Übersetzungsbedarf bei uns anzumelden, gerne engagieren wir dann GebärdensprachdolmetscherInnen für Ihre Wunschveranstaltung.
• für die Induktionsschleifen für hörbeeinträchtigte Menschen zur Verfügung stehen

Förderschulen sind herzlich eingeladen, am Klasse-Buch-Programm teilzunehmen. Gerne engagieren wir bei Bedarf GebärdensprachdolmetscherInnen für die von Ihnen ausgewählte Veranstaltung. Dies gilt auch für die digitale Version.
Auch wenn bisher nicht alle Veranstaltungen barrierefrei oder barrierereduziert angeboten werden können, so wird doch nach Möglichkeit versucht, diesen Anteil immer weiter auszubauen. Dazu leisten auch die unterschiedlichsten Veranstaltungsstätten als Kooperationspartner der lit.RUHR einen nennenswerten Beitrag.

Eine unverzichtbare Unterstützung leistet dabei die Aktion Mensch.
Wir wünschen Ihnen ein möglichst barrierefreies Vergnügen auf der lit.RUHR 2020!

Tickets erhalten Sie über westticket (0211-274000 oder www.westticket.de) oder über das Beratungs-Team von Kölnticket www.koelnticket-fuer-alle.de. Bei besonderen Anfragen melden Sie sich gerne auch direkt bei info@lit.ruhr

Gern steht Ihnen unser Team vor Ort zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung wünschen. Sprechen Sie unsere Kollegen an der Tages- / Abendkasse an.

Gefördert durch die: