Weitere Inhalte > Schüler für Schüler 2019

Schüler für Schüler 2019: Gestalten Sie mit Ihren Schüler*innen eine eigene Lesung – Bewerbung ab sofort möglich

Während der lit.kid.RUHR 2018 fand erstmals das Projekt Schüler für Schüler statt: Schüler*innen der Gustav-Heinemann-Gesamtschule aus Essen wurden ausgewählt und haben das Programm aktiv mitgestaltet, indem sie eigenständig eine Lesung mit dem Autoren Christoph Scheuring („Absolute Gewinner“) vorbereitet und umgesetzt haben.

Nun geht es in die nächste Runde!

2019 haben Sie die Chance mit Ihrer Schule dabei zu sein!

Für die lit.RUHR 2019 können sich erneut Schulen aus dem Ruhrgebiet um die Teilnahme an dem Projekt bewerben. Bitte schicken Sie dazu bis zum 28. Februar ein Motivationsschreiben an uns (ronte@lit.ruhr). Dies sollte eine kurze Vorstellung der Schule und der Projekt-Gruppe/des Kurses beinhalten. Außerdem bitten wir Sie darum, kurz zu skizzieren, wie Sie das Projekt in den Unterricht/Schulalltag einbinden wollen, bzw. wie viele Stunden in welchem Fach/Kurs/AG Sie dafür verwenden können.

Von Ende März bis zum Festival im Oktober 2019 haben Sie Zeit, die Lesung mit Ihren Schülerinnen vorzubereiten. Dazu gehören die Wahl des Titels/Autors aus einer Vorauswahl, die wir anbieten, die Lektüre und inhaltliche Beschäftigung mit dem Buch sowie die Vorbereitung der ca. einstündigen Veranstaltung. Dazu erhalten Sie und die Schülerinnen unsere Unterstützung in Form von zwei Workshops, einmal zum Projektmanagement und einmal zu Moderationstechniken. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos.

Das Projekt:

Schüler für Schüler soll Jugendlichen aus möglichst unterschiedlichen Schulformen und sozialem Umfeld die Chance bieten, neben der Beschäftigung mit einem/einer Autor*in und dem Buch, das Berufsfeld Veranstaltungsplanung und -organisation kennenzulernen. Sie lernen, eigenständig eine Lesung im Rahmen des Festivals umzusetzen. So werden nicht nur die verschiedenen Berufsgruppen, die in die Festivalorganisation und -durchführung eingebunden sind, kennengelernt, sondern auch das Interesse an Literatur auf vielfältige Weise gefördert.

Die Mitarbeiterinnen der lit.RUHR präsentieren Ende März 2019 das Projekt in der Gruppe und stehen den Lehrerinnen mit ihrer Erfahrung bei der Umsetzung des Projektes zur Verfügung. Anfang April wird ein Expertenworkshop zum Thema „Projektmanagement“ angeboten. Der Workshop unterstützt die Schüle*rinnen in der praktischen Umsetzung. Sie erfahren, was zum Projektmanagement dazugehört und welche verschiedene Methoden der Projektplanung es gibt. Abschließend erstellen sie einen Projektplan für die eigene Lesung.

Zur weiteren Vorbereitung auf die Lesung nehmen alle Schüler*innen der Gruppe an einem eigenen Moderations-Workshop teil, der voraussichtlich im September stattfinden wird. Darin werden sie in ihrer Bühnenpräsenz und Techniken zur Interviewführung stark gemacht.

Die Ziele:

Eigenständig – mit Unterstützung des Festivalteams – erarbeiten die Schülerinnen gemeinsam mit den Lehrerinnen eine Veranstaltung, die im Rahmen des Festivals im Oktober 2019 stattfindet wird. Dabei entwickeln sie Kompetenzen und Kenntnisse in den folgenden Bereichen:

• zeitgenössische, deutschsprachige Literatur
• Interview- und Moderationstechniken
• Veranstaltungskonzeption
• Veranstaltungsplanung und -durchführung
• Bühnenpräsenz
• projektbezogene Arbeitsorganisation

Zeitplan:

Bis 28.02.2019
Einsendeschluss Motivationsschreiben

Bis 08.03.2019
Rückmeldung durch die lit.RUHR, welche Schule für das Projekt ausgewählt wurde

Ende März 2019
Erstes Treffen der Beteiligten

Anfang April 2919
Workshop „Projektmanagement“

September 2019
Workshop „Moderation/ Interviewtechnik“

Oktober 2019
Lesung im Rahmen der lit.RUHR 2019

Kontakt:
Für Fragen und die Einsendung des Motivationsschreibens:

Jana Ronte-Versch I Projektkoordination
(ronte@lit.ruhr)
0221-160 18 65