Jahrzehntelang prägte der Steinkohleabbau die Region an der Ruhr. 2018 war Schicht im Schacht. Doch angesichts der herrschenden Energiekrise, ausgelöst durch fehlendes Gas aus Russland, ist die Verunsicherung bei privaten Verbrauchern wie bei der Industrie groß. Auch abgeschriebene Energieträger geraten wieder in die Diskussion und werden als mögliche Alternativen gehandelt. Steinkohle wird wieder verfeuert, Atomkraftwerke sollen unter Umständen länger laufen. Wie lässt sich die Energieversorgung sicherstellen? Und welche Wege sollten jetzt eingeschlagen werden, um eine nachhaltige und klimagerechte Versorgungssicherheit herzustellen? Ein Gespräch über ein zentrales Problem unserer Zeit mit Andreas Löschel, Energieökonom, der sich besonders mit der Rolle der Steinkohle auseinandergesetzt hat, Manfred Fischedick, Geschäftsführer des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie, und Mona Neubaur, stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes NRW.
Mod.: Michael Hirz

Mitwirkende

Andreas Löschel © Alex Tetreault
Andreas Löschel

Andreas Löschel ist Inhaber des Lehrstuhls für U… Der Text wurde für die Übersicht gekürzt. Folgen Sie dem Mehr-Link um den ganzen Text zu lesen.

Mehr Über Andreas Löschel

Manfred Fischedick © Armin Huber/JRF e.V.
Manfred Fischedick

Manfred Fischedick ist seit Januar 2020 Präsident und … Der Text wurde für die Übersicht gekürzt. Folgen Sie dem Mehr-Link um den ganzen Text zu lesen.

Mehr Über Manfred Fischedick

Mona Neubaur ©
Mona Neubaur

In Bearbeitung... Der Text wurde für die Übersicht gekürzt. Folgen Sie dem Mehr-Link um den ganzen Text zu lesen.

Mehr Über Mona Neubaur

Michael Hirz © Privat
Michael Hirz

Michael Hirz ist Journalist und Moderator. Nach abgeschlossenem… Der Text wurde für die Übersicht gekürzt. Folgen Sie dem Mehr-Link um den ganzen Text zu lesen.

Mehr Über Michael Hirz

Veranstaltungsdaten

  • Datum:

    Freitag
    21. Oktober 2022
    19:00 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 14 € | 10 € erm. (zzgl. Gebühren)

    AK Preis an der Abendkasse 19 € | 15 € erm.

  • Halle 6
    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Gelsenkirchener Straße 181
    Parkplatz A1 und A2, Essen

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Gebärdensprachdolmetschung Verfügbar
    • Rollstuhlgerechter Zugang + WC Verfügbar
RAG Stiftung
Hauptförderer
Brost Stiftung
Hauptförderer
Evonik
Hauptförderer
RAG Stiftung
Hauptförderer
Stiftung Mercator
...
Weitere Partner und Förderer