»Dass wir nicht noch kränker und verrückter sind, als wir es ohnehin schon sind, verdanken wir einzig und allein der gesegnetsten Gnade von allen natürlichen Gnaden, dem Schlaf«, schrieb einst Aldous Huxley. Denn nicht nur die Wissenschaft beschäftigt der geheimnisvolle Kosmos rund um den Schlaf, auch zahlreiche Autor:innen wurden in ihrem literarischen Schaffen inspiriert von quälender Schlaflosigkeit, erholsamem Schlummer oder wilden Träumen. So lässt Ernest Hemingway seinen Helden vor Angst nicht einschlafen, Ottessa Moshfegh verordnet ihrer Heldin hingegen gar einen Winterschlaf, Franz Kafkas berühmteste Figur erwacht erschreckend anders, als sie eingeschlafen ist, Joachim Ringelnatz träumt vom Paradies, und Stephen King – wen überrascht’s – zeigt einen absoluten Albtraum.
Anna Schudt, Devid Striesow und Knut Elstermann begeben sich auf eine Reise ins Land der Träume, Albträume und schlaflosen Nächte. Konzept: Julia Fischer & Eva Schuderer

Veranstaltungsdaten

  • Datum:

    Sonntag
    23. Oktober 2022
    18:00 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 18 € | 14 € erm. (zzgl. Gebühren)

    AK Preis an der Abendkasse 25 € | 21 € erm.

  • Halle 5
    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Gelsenkirchener Straße 181
    Parkplatz A1 und A2, Essen

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang + WC Verfügbar
Hauptförderer
Brost Stiftung
Hauptförderer
Evonik
Hauptförderer
RAG Stiftung
Hauptförderer
Stiftung Mercator
...
Weitere Partner und Förderer