„Neues aus der Gegend“: Hendrik Otremba nimmt uns mit auf eine Zeitreise

VA12

lit.RUHR 2019

„Neues aus der Gegend“: Hendrik Otremba nimmt uns mit auf eine Zeitreise


Die lit.RUHR präsentiert ein neues Format! In der Reihe Neues aus der Gegend möchten wir jeden Herbst Neuerscheinungen von aus dem Ruhrgebiet stammenden AutorInnen vorstellen, die unsere Aufmerksamkeit und Lesefreude geweckt haben. Ein Abend, der die literarische Kraft der Ruhr-Region feiert! Den Anfang macht Hendrik Otremba, gebürtiger Recklinghäuser und Kopf der Band „Messer“. Sein zweiter Roman Kachelbads Erbe ist ein kluges Gedankenspiel über die Verheißungen der Kryonik, der gleichzeitig die unsterbliche Kraft der Literatur unterstreicht. Mitte der 1980er-Jahre friert der deutsche Auswanderer Kachelbad in L.A. für ein kryonisches Unternehmen Menschen ein, die in der Gegenwart nicht mehr leben können. Darunter ein abgehalfterter Schriftsteller, ein vietnamesischer Auftragskiller und andere skurrile Gestalten. Otremba nimmt uns mit in die Vergangenheit, um über die Zukunft nachzudenken. Ein großartiger Roman! Mod.: Rebecca Link

  • Donnerstag 10 Oktober

    Donnerstag
    10. Oktober 2019
    20:00 Uhr

  •  Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 10 €

    AK Preis an der Abendkasse 8 €

    Erm. Preis Ermäßigt 14 €

  • Literaturhaus Oberhausen

    Markstraße 146
    46045 Oberhausen

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Mitwirkende

Hendrik Otremba

Hendrik Otremba wurde 1984 im Ruhrgebiet geboren und lebt heute in…

Mehr


Rebecca Link

Rebecca Link, geboren und aufgewachsen in Essen, ist seit den 90er…

Mehr


Bücher

Kachelbads Erbe

Kachelbads Erbe

Hendrik Otremba

Hoffmann und Campe Verlag

978-3-455-00618-6

Mehr