Martin Walser schreibt Briefe an eine unbekannte Geliebte

VA8

lit.RUHR 2018

Martin Walser schreibt Briefe an eine unbekannte Geliebte


Aufgrund eines grippalen Infekts muss Martin Walser seine Veranstaltung leider absagen. Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie erworben wurden. Online gekaufte Karten werden automatisch von westticket.de rückerstattet.

„Was, bitte, wäre ich lieber als ich? Alles andere als ich.“ Das sagt Justus Mall, der früher einmal anders hieß. Oberregierungsrat war er, zuständig für Migration, bis zu dem Tag, an dem er etwas Unbedachtes machte, mit einer Praktikantin der Süddeutschen Zeitung. Seitdem ist er Philosoph, zuständig für alles und nichts: „Jede Wahrheit hat das Zeug zur Lüge. Und: Lügen sind Irrtümer, die man absichtlich begeht.“
Doch das ist nicht das einzige Dilemma seines Lebens. Tag und Nacht liegt er im Streit mit den Umständen, zu denen er es als Liebender hat kommen lassen. Ist es vielleicht leichter, keine Frau zu haben als nur eine?
Der große Martin Walser (Jg. 1927) schreibt mit Gar alles oder Briefe an eine unbekannte Geliebte noch einmal über den empfundenen Mangel, über das Ungeklärte. Entstanden ist ein existenziell dringliches, überwältigendes Buch. „Der Roman ist ein Schrei“ (Frankfurter Rundschau). Mod.: Jörg Magenau

  • Abgesagt!

  • Donnerstag 11 Oktober

    Donnerstag
    11. Oktober 2018
    19:00 Uhr

  • Essen: UNESCO-Welterbe Zollverein
    Halle 6

    Areal A
    Gelsenkirchener Straße 181
    45309 Essen

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Mitwirkende

Jörg Magenau

In Bearbeitung

Mehr


Martin Walser

Martin Walser, 1927 in Wasserburg geboren, ist ein deutscher…

Mehr


Bücher

Gar alles oder Briefe an eine unbekannte Geliebte

Gar alles oder Briefe an eine unbekannte Geliebte

Martin Walser

Rowohlt Verlag

978-3-498-07400-5

Mehr