Juli Zeh feiert Neujahr

Lanzarote, am Neujahrsmorgen: Henning will mit dem Rad den Steilaufstieg nach Femés bezwingen. Seine Ausrüstung ist miserabel, Proviant nicht vorhanden. Während er gegen Wind und Steigung kämpft, rekapituliert er seine Lebenssituation. Eigentlich ist alles in Ordnung, die Kinder gesund, der Job passabel. Aber Henning fühlt sich überfordert. Familienernährer, Ehemann, Vater – in keiner Rolle findet er sich wieder. Seit einiger Zeit leidet er unter Panikattacken. Als er schließlich völlig erschöpft den Pass erreicht, führt ihn ein Zufall auf eine gedankliche Zeitreise in seine Kindheit. Schlagartig durchlebt er wieder, was ihn einmal fast das Leben gekostet und bis heute geprägt hat.
Juli Zeh ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Autorinnen der Gegenwart, ihr Bestseller „Unterleuten“ wird gerade für das ZDF verfilmt. In ihrem neuen Roman Neujahr legt sie den Finger einmal mehr an den Puls unserer Zeit. Mod.: Florian Kessler

  • Samstag 13 Oktober

    Samstag
    13. Oktober 2018
    20:00 Uhr

  •  Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 18 €

    AK Preis an der Abendkasse 25 €

    Erm. Preis Ermäßigt 14 € VVK I 21 € AK

  • Essen: UNESCO-Welterbe Zollverein
    Halle 5

    Areal A
    Gelsenkirchener Straße 181
    45309 Essen

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Mitwirkende

Florian Kessler

Florian Kessler, geboren 1981 in Heidelberg, ist ein deutscher…

Mehr


Juli Zeh

Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, studierte Jura in Passau und Leipzig.…

Mehr


Bücher

Neujahr

Neujahr

Juli Zeh

Luchterhand Literaturverlag

978-3-630-87572-9

Mehr