Endlich verliebt! In Hanna, Franka und Ilse. Joachim Meyerhoff beschreibt Die Zweisamkeit der Einzelgänger

VA10

lit.RUHR 2018

Endlich verliebt! In Hanna, Franka und Ilse. Joachim Meyerhoff beschreibt Die Zweisamkeit der Einzelgänger


Eine blitzgescheite Studentin, eine zu Exzessen neigende Tänzerin und eine füllige Bäckersfrau stürzen Joachim Meyerhoff in seinem vierten autobiografischen Roman Die Zweisamkeit der Einzelgänger in schwere Turbulenzen. Die Gleichzeitigkeit der Ereignisse ist logistisch kaum zu meistern, doch trotz aller moralischen Skrupel geht es ihm so gut wie lange nicht mehr. Nach drei Romanen: über die Kindheit auf dem Gelände einer psychiatrischen Anstalt („Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“), über sein Austauschjahr in Wyoming („Alle Toten fliegen hoch“) und ein unvergessliches Jahr an der Otto Falckenberg Schule, wo ihn nur die Großeltern durch allerlei Getränke vor größerem Unglück bewahren konnten („Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“), ist Meyerhoff nun als Jungschauspieler in der Provinz angekommen. Dort treten dann nacheinander Hanna, Franka und Ilse in sein Leben. Die große Frage: Kann das gut gehen? Die Antwort ist: nein.

  • Donnerstag 11 Oktober

    Donnerstag
    11. Oktober 2018
    19:30 Uhr

  • Ausverkauft

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 18 €

    AK Preis an der Abendkasse 25 €

    Erm. Preis Ermäßigt 14 € VVK I 21 € AK

  • Essen: UNESCO-Welterbe Zollverein
    Halle 5

    Areal A
    Gelsenkirchener Straße 181
    45309 Essen

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Mitwirkende

Joachim Meyerhoff

Joachim Meyerhoff, geboren 1967 in Homburg/Saar, aufgewachsen in…

Mehr


Bücher

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Joachim Meyerhoff

Kiepenheuer & Witsch

978-3-462-04944-2

Mehr