»Wie eine Droge« (Le Monde) – Senta Berger liest Elena Ferrante

VA20

lit.RUHR 2017

»Wie eine Droge« (Le Monde) – Senta Berger liest Elena Ferrante


Mit ihrer neapolitanischen Saga (»Meine geniale Freundin«, »Die Geschichte eines neuen Namens«, »Die Geschichte der getrennten Wege«) um die beiden Freundinnen Lila und Elena hat Elena Ferrante Weltbestseller geschrieben. »Das beste Porträt einer Frauenfreundschaft in der gesamten modernen Literatur « (New York Times). Vor der Kulisse des Neapels der 50er- und 60er-Jahre und mit der Verve eines Charles Dickens erzählt Ferrante ein sehr modernes Frauendrama über Ambitionen, Freiheit und Zwang. Entstanden ist ein Jahrhundertepos, das sich in puncto Suchtpotenzial mit den großen amerikanischen Serien wie »Breaking Bad«, »Mad Men« oder »The Wire« messen kann. Der Drang, sich über das Phänomen Ferrante auszutauschen, ist so groß, dass sich unter #FerranteFever eine internationale Subkultur etabliert hat. Die große Senta Berger liest aus den Anfängen der Saga und sogar aus dem italienischen Original.

  • Freitag 6 Oktober

    Freitag
    06. Oktober 2017
    19:00 Uhr

  •   Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 20 €

    AK Preis an der Abendkasse 27 €

    Erm. Preis Ermäßigt 16 € VVK / 23 € AK

  • Essen: UNESCO-Welterbe Zollverein
    Halle 5

    Areal A
    Gelsenkirchener Straße 181
    45309 Essen

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang verfügbar

Mitwirkende

Senta Berger

Senta Berger, geboren in Wien, spielte am Hamburger Thalia Theater,…

Mehr


Bücher

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Elena Ferrante
978-3-518-42574-9

Mehr


Die Geschichte der getrennten Wege

Die Geschichte der getrennten Wege

Elena Ferrante
978-3-518-42575-6

Mehr


Die Geschichte eines neuen Namens

Die Geschichte eines neuen Namens

Elena Ferrante
978-3-518-42574-9

Mehr