Mariana Leky, Sandra Hüller und der Okapi-Traum

VA40

lit.RUHR 2017

Mariana Leky, Sandra Hüller und der Okapi-Traum


Immer, wenn die alte Westerwäldlerin Selma vom Okapi träumt, kommt der Tod ins Dorf. Unklar ist nur, wen es treffen wird. Davon, was die Dorfbewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Was man von hier aus sehen kann.
Mariana Leky (Jg. 1973) wurde für ihren letzten Roman, »Die Herrenausstatterin«, von der Presse stürmisch gefeiert: »komisch und traurig, gespenstisch und menschlich, grotesk und rührend, vor allem aber verblüffend weise« (Süddeutsche Zeitung). »Was man von hier aus sehen kann« ist das Porträt eines Dorfes – vor allem aber ein Roman über die Liebe, die scheinbar immer die ungünstigsten Bedingungen auswählt. »So unterhaltsam und märchenhaft und von einer so großen Weisheit und Tiefe, dass ich unbedingt damit zu tun haben wollte«, sagt Sandra Hüller (»Toni Erdmann«) und liest Auszüge aus dem Text. Mod.: Thomas Laue

  • Sonntag 8 Oktober

    Sonntag
    08. Oktober 2017
    20:00 Uhr

  •   Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 14 €

    AK Preis an der Abendkasse 19 €

    Erm. Preis Ermäßigt 10 € VVK / 15 € AK

  • Essen: UNESCO-Welterbe Zollverein
    Salzlager

    Areal C [Kokerei]
    Arendahls Wiese
    45141 Essen

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang verfügbar

Mitwirkende

Mariana Leky

Mariana Leky, geboren 1973 in Köln, ist eine deutsche …

Mehr


Sandra Hüller

Sandra Hüller, geboren 1978, studierte an der Hochschule für S…

Mehr


Thomas Laue

Thomas Laue, 1971 geboren, ist Dramaturg. Er studierte Germanistik,…

Mehr


Bücher

Was man von hier aus sehen kann

Was man von hier aus sehen kann

Mariana Leky
978-3-8321-9839-8

Mehr