Karl Bartos und der Klang der Maschine

VA27

lit.RUHR 2017

Karl Bartos und der Klang der Maschine


»Das Model«, »Die Roboter«, »Computerwelt«: Bei vielen wichtigen Chart-Erfolgen der legendären Elektropopgruppe Kraftwerk war Karl Bartos (Jg. 1952) als Komponist dabei. Der klassisch ausgebildete Schlagzeuger war von 1975 bis 1990 Mitglied der Gruppe. Seit seinem Einstieg entwickelte das Düsseldorfer Quartett jene unverkennbare Soundarchitektur, die die Band weltweit so einflussreich machte. Kraftwerks Musik hat die Entwicklung von Hip-Hop, Techno und Elektropop maßgeblich beeinflusst. Mit großem Respekt, aber auch mit analytischer Klarheit gibt Karl Bartos in seiner Autobiografie spannende Einblicke in das Innenleben einer Band, die sich bis heute alle Mühe gibt, geheimnisvoll und unnahbar zu sein. Der Klang der Maschine ist das einzige Buch, das man über Kraftwerk lesen sollte – geschrieben von einem, der es wirklich wissen muss. »Kraftwerk sind die Beatles der elektronischen Tanzmusik« (New York Times).
Mod.: Klaus Fiehe

  • Freitag 6 Oktober

    Freitag
    06. Oktober 2017
    21:00 Uhr

  •   Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16 €

    AK Preis an der Abendkasse 21 €

    Erm. Preis Ermäßigt 12 € VVK / 17 € AK

  • Essen: UNESCO-Welterbe Zollverein
    Halle 2

    Areal A
    Gelsenkirchener Straße 181
    45309 Essen

    Google Maps

Mitwirkende

Karl Bartos

Karl Bartos, geboren 1952 in Berchtesgaden, ist klassisch…

Mehr


Klaus Fiehe

Klaus „John“ Fiehe, geboren 1957, ist ein deutscher Musiker und Hör…

Mehr


Bücher

Der Klang der Maschine

Der Klang der Maschine

Karl Bartos
978-3-8479-0617-9

Mehr